24.04.20
Tickets Pulsar Trio | Felix Meyer & project île, Eröffnungswochenende  in Kassel
23. Kasseler Weltmusikfestival

Tickets für Pulsar Trio | Felix Meyer & project île Eröffnungswochenende 24.04.20 in Kassel, Foyer der Kasseler Sparkasse

Freitag 24.04.20
Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr
Foyer der Kasseler Sparkasse, Wolfsschlucht 9, 34117 Kassel

Tickets zu Pulsar Trio | Felix Meyer & project île Kassel

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz 24,56 € 
Stehplatz (ermäßigt) 17,80 € 

Informationen

Eröffnungsabend im Foyer der Kasseler Sparkasse, Wolfsschlucht 9 // Freitag, 24.04.2020, Beginn: 20.00 Uhr

 

PULSAR TRIO

JAZZ / WORLDBEAT


Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats.

»Trotz ihrer vielen Taktwechsel, Breaks und Generalpausen wirkt [die Musik] nie verkopft oder kompliziert, sondern bleibt stets nachvollziehbar und zugänglich, vielfach – dank eines ausgeprägten Gespürs für griffige Melodiebögen – sogar geradezu eingängig.« (Harry Schmidt)

Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir. Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht. Das Pulsar Trio erinnert an andere progressive Jazztrios, wie die Briten GoGo Penguin, oder das deutsche Michael Wollny Trio.


Die Band erzeugt in ihrer Musik sinnliche Schwebezustände, den Rausch des freien Falls und das Dahingleiten über weite Flächen.

— Till Lorenzen/Deutschlandradio Tonart, 04/2018 —


Matyas Wolter - Sitar

Beate Wein - Klavier

Aaron Christ - Drums


www.pulsartrio.de

 



FELIX MEYER & PROJECT ÎLE

JAZZ / FOLK / CHANSON


Felix Meyer & project île sind im Herbst 2019 wieder mit einem neuen Album unterwegs. Es handelt von Gerechtigkeit und Gitarrensoli, Melancholie und Mehrstimmigkeit, Reimen, Reibereien und Reisebildern. Es geht um den Untergang in Zeitlupe, den Schutz der Schwachen vor den Starken, Küsse unter Sternen, das Herzklopfen und den Tod, einen Tag oder ein ganzes Leben im Wald. Friedfertigkeit und Fantasie. Dazu spielen die Musiker der Band „project île“ mal Jazz und mal Folk oder Chanson, Montuno und Musette. Sie schaffen es damit nach Belieben, den Inhalt zum Tanzen zu bringen oder doppelt und dreifach zu unterstreichen. Manchmal scheint die Band zu schweben oder sogar die Zeit anzuhalten. Die Zuschauer verlassen den Raum mit einem Lächeln im Gesicht, einer Idee im Hinterkopf und einer Melodie auf den Lippen. Mit vielen Freunden, Kollegen und Weggefährten wie Dota Kehr, Hans-Eckardt Wenzel, Sarah Lesch, Konstantin Wecker, der Band Keimzeit, Max Prosa oder Maike Rosa Vogel ergeben sich immer wieder Projekte, Lieder und gemeinsame Auftritte. Bei ihrer Tour im letzten Jahr begeisterten „Felix Meyer und project île“ ihr Publikum vom Jazzhaus in Freiburg bis in die Elbphilharmonie in Hamburg. Im letzten Sommer sang Felix Meyer mit Konstantin Wecker „Sage nein!“ vor Hunderttausenden auf der großen #unteilbar Demonstration in Berlin. Das Publikum des Bardentreffens in Bayern, des Rudolstadt Festivals in Thüringen und des Burg Herzberg Festivals in Hessen hat ihn mit seiner Band auf den großen Bühnen gesehen. Die Musik kann diese Bühnen spielend füllen, Meyer singt aber auch immer wieder gerne vor 50 Menschen in einer Kneipe.


Olaf Niebuhr - Gitarre, Banjo, Gesang

Erik Manouz - Gitarre, Percussion, Gesang

Johannes Bigge - Akkordeon, Piano

Claudius Tölke - Kontrabass, Gesang

Clemens Litschko - Schlagzeug, Percussion


https://felixmeyer.eu




15,- € Vorverkauf ermäßigt (evtl. zzgl. Gebühren)
21,- € Vorverkauf normal (evtl. zzgl. Gebühren) / Abendkasse ermäßigt
25,- € Abendkasse normal


Die Veranstaltung ist teilweise bestuhlt; es besteht freie (Sitz-)Platzwahl. Keine Sitzplatzgarantie!

Die Abendkasse öffnet in der Regel 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Sollte die Veranstaltung bereits im Vorverkauf ausverkauft sein, wird es auch an der Abendkasse keine Tickets mehr geben.

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studierende, Arbeitslose und Menschen mit Behinderung. Ein Nachweis für die Berechtigung zum Erwerb ermäßigter Tickets muss bei Einlass vorgezeigt werden. Fehlt dieser, ist der Aufschlag zum jeweils gültigen nicht ermäßigtem Vorverkaufspreis zu zahlen.



Vorverkaufsstellen:

  • Öffentliches Büro des Kulturzentrum Schlachthof, Mombachstraße 10-12, 34127 Kassel
    Öffnungszeiten: Mo.-Do. 9:00 - 15:00 Uhr / Fr. 9:00 - 13:00 Uhr (ohne VVK-Gebühren).
  • Online* unter www.weltmusikfestival-kassel.de oder www.schlachthof-kassel.de
  • Telefonisch* unter der Tickettoaster Ticket-Hotline 0561/350 296 280 (Telefongebühren können anfallen) 
  • An allen bekannten Vorverkaufsstellen* (z.B. HNA-Kartenservice, Kulturpunkt)

* zzgl. Vorverkaufsgebühren

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren